»Mikroplastik könnte durch Nanotechnologie abgebaut werden

Möwen auf hoher See
Möwen auf hoher See
[Fotograf: Richard Fleischhut, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de]

 

Robert Züblin – 03.08.2019, 23:59 Uhr

Im Rahmen einer Studie waren Wissenschaftler in der Lage, Mikroplastik mit Hilfe von spiralförmigen Nanoröhrchen zu zersetzen – also abzubauen.

Mikroplastik in Kosmetik

Die Meldungen über die Verunreinigung der Umwelt durch Mikroplastik-Partikel reißen nicht ab. Selbst in unberührter Natur wurde schon Mikroplastik gefunden, das durch den Wind dorthin gelangt ist. Nach einer aktuellen Studie des WWF würde der Mensch pro Woche bis zu fünf Gramm Mikroplastik zu sich nehmen.

Auch im Meerwasser findet sich Mikroplastik, das unter anderem von synthetischen Bekleidungsfasern stammt, die in der Waschmaschine gewaschen wurden. Aber auch das Mikroplastik, das in Kosmetikprodukten enthalten ist, landet über das Abwasser zum Teil im Meer. Kläranlagen können nicht alles herausfiltern.

Mit einer neuen Methode zum Abbau von Mikroplastik würden Kohlenstoff-Nanoröhrchen als Katalysatoren eingesetzt werden, mit deren Hilfe Radikale entwickelt würden, die dann die Mikrokunststoffe abbauen und mineralisieren könnten, schreiben die Forscher in ihrer Studie, die in der Fachzeitschrift “Matter” veröffentlicht wurde.

Dient dem Algenwachstum

Das Gute an der neuen Mikroplastik-Abbau-Methode sei, dass durch diese nicht nur ein Mittel zur Beseitigung von Plastikmüll zur Verfügung stünde. Der Einsatz von Nanofedern könnte Mikrokunststoffe auch nachhaltig in den Kohlenstoffkreislauf des Ökosystems einbeziehen.

“Die Toxizitätstests zeigten, dass die organischen Zwischenprodukte umweltfreundlich für aquatische Mikroorganismen sind und als Kohlenstoffquelle für das Algenwachstum dienen können”, heißt es in der Studie.

Da selbst fortgeschrittene Technologien bislang unterentwickelt zur Kontrolle und Reinigung in Bezug auf Mikroplastik seien, könnte der neue Ansatz eine umweltfreundliche Strategie zur Entfernung von Mikroplastik aus dem Wasser sein.

Mikroplastik