LED-Licht ist schädlich: Kürzere Lebenszeit durch blaues Licht

Auge in blauem Licht.
Auge beim Menschen
[Fotograf: unbekannt, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de, Kolorierung: Robert Züblin]

 

Robert Züblin – 18.10.2019, 19:09 Uhr

Neue Forschungen haben ergeben, dass blaues Licht, wie es zum Beispiel durch LED-Lampen erzeugt wird, den Alterungsprozess beschleunigt und die Lebenszeit verkürzt – jedenfalls bei der Fruchtfliege.

Computer- und Handy-Licht schädlich?

Forscher haben untersucht wie sich das sogenannte blaue Licht auf die Fruchtfliege (Drosophila melanogaster) auswirkt. Diese Art von Licht wird insbesondere von LED-Lampen produziert, aber auch von Smartphone-, Tablet- und Computer-Bildschirmen sowie Fernsehern, bei denen die LED-Technik verbaut ist.

Im Rahmen der Studie, die in der Fachzeitschrift “npj Aging and Mechanisms of Disease” veröffentlicht wurde, kam heraus, dass eine längere Exposition gegenüber blauen LEDs schädlich für den Organismus der untersuchten Fruchtfliegen war. Es wurden schädliche Einwirkungen auf die Netzhaut der Augen und Gehirnneuronen (Nervenzellen) beobachtet. Außerdem wurde bei den Fliegen, die unter blauem Licht lebten, die Alterung beschleunigt, was sich zum Beispiel an einer eingeschränkten Bewegungsleistung zeigte. Die Fliegen hatten Schwierigkeiten, Wände hochzuklettern.

Vor allem aber hatten die Fliegen, die dem blauen Licht ausgesetzt waren, kürzer gelebt, als Fliegen, die ihre Zeit in völliger Dunkelheit verbracht hatten oder unter Licht gehalten wurden, bei dem die blauen Wellenlängen blockiert waren.

Die Fruchtfliegen würden als Versuchs-Modell genutzt, weil ihre Zell- und Entwicklungsmechanismen denen von anderen Tieren und von Menschen ähneln würden, wie es auf der Website der Oregon State University heißt.

Blaues Licht schadet auch ohne Augen

Selbst bei Fruchtfliegen, die keine Augen entwickelt hatten, hat sich das blaue Licht schädlich ausgewirkt. Auch bei diesen Mutanten waren Schäden im Gehirn und Einschränkungen bei der Bewegung zu beobachten.

“Die Tatsache, dass das Licht das Altern in den Fliegen beschleunigte, war für uns zunächst sehr überraschend”, sagt die Professorin Jadwiga Giebultowicz, eine der Studienautorinnen. “Wir hatten die Ausprägung einiger Gene in älteren Fliegen gemessen und festgestellt, dass als Stress-Reaktion Schutzgene ausgeprägt wurden, wenn Fliegen im Licht gehalten wurden. Wir haben angenommen, dass Licht diese Gene reguliert. Dann begannen wir zu fragen, was in dem Licht ist, das für sie schädlich ist, und wir betrachteten das Spektrum des Lichts. Es war sehr deutlich, dass Licht ohne Blau zwar die Lebenszeit leicht verkürzte, aber nur blaues Licht allein die Lebenszeit sehr stark verkürzte.”

In der Einleitung zu der Studie heißt es, dass neuere Erkenntnisse darauf hindeuteten, das eine erhöhte Einwirkung von künstlichem Licht ein Risikofaktor für den Schlaf und für die innere Uhr darstellen könne.

“Und mit dem weit verbreiteten Einsatz von LED-Beleuchtung und Gerätedisplays ist der Mensch immer mehr Licht im blauen Spektrum ausgesetzt, da herkömmliche LEDs einen hohen Anteil an blauem Licht abgeben. Aber diese Technologie, die LED-Beleuchtung, wurde selbst in den meisten entwickelten Ländern noch nicht lange genug eingesetzt, um ihre Auswirkungen auf die gesamte menschliche Lebensspanne zu kennen”, sagt Giebultowicz.

Interessant ist auch, dass die Fliegen das blaue Licht meiden würden, wenn sie die Wahl hätten, wie Giebultowicz auf der Website der Oregon State University sagt. Die Forscherin kündigt an: “Wir werden testen, ob das gleiche Signal, das sie dazu bringt, dem blauen Licht zu entkommen, an der Länge des Lebens beteiligt ist.”

Gesundheit