Hubble-Teleskop nimmt gruseliges Gesicht von zwei Galaxien auf

Hubble-Teleskop nimmt Foto von kosmischem Gesicht auf, das etwas Gruseliges hat.
Das hat Hubble tief im Weltall gefunden
[Foto: NASA, ESA, J. Dalcanton, B.F. Williams, und M. Durbin (University of Washington), Quelle: NASA, ESA, Lizenz: CC BY 4.0]
Robert Züblin – 28.10.2019, 23:59 Uhr

Das Weltraumteleskop Hubble der NASA und ESA hat ein Foto aufgenommen, auf dem ein kosmisches Gesicht zu sehen ist, das etwas Gruseliges hat.

Kosmisches Gesicht aus zwei Galaxien

Das gruselig anmutende Gesicht wurde vom Hubble-Teleskop am 19. Juni 2019 erfasst. Tatsächlich sieht man auf dem Foto kein Gesicht, sondern zwei Galaxien, die sich auf Kollisionskurs befinden – 704 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

Zwar seien Galaxienkollisionen nichts Ungewöhnliches. Allerdings seien die meisten dieser Kollisionen keine Frontalzusammenstöße, wie das auf dem Hubble-Foto zu sehende Grusel-Gesicht, das sich im System AM 2026-424 des Arp-Madore-Kataloges befinden würde. Durch diese besondere Kollisionsart würde die Ringstruktur bei dem Ereignis entstehen, wie es auf der Website des Hubble-Weltraumteleskopes heißt.

“Ringgalaxien sind selten; nur wenige hundert von ihnen befinden sich in unserer größeren kosmischen Nachbarschaft. Die Galaxien müssen genau in der richtigen Ausrichtung kollidieren, um den Ring zu erzeugen. Die Galaxien werden in etwa 1 bis 2 Milliarden Jahren vollständig verschmelzen und ihre schmutzige Vergangenheit verbergen”, schreibt die NASA in Bezug auf das Gesichts-Foto auf ihrer Website.

 
 

Hubble-Weltraumteleskop-Aufnahmen

Dass es den Anschein hat, hier würden zwei gleich große Augen nebeneinander liegen, sei dem Umstand zu verdanken, dass die aufeinander stoßenden Galaxien gleich groß gewesen seien. “Dies ist anders als bei den üblicherweise vorkommenden Kollisionen, bei denen kleine Galaxien von ihren größeren Nachbarn verschlungen werden”, wie man auf der Hubble-Teleskop-Website lesen kann.

Weiter wird auf der Hubble-Webseite erklärt, dass das Foto von dem gruseligen kosmischen Gesicht im Rahmen des sogenannten “Schnappschuss”-Programmes zustande gekommen sei. Bei diesem Programm würden Lücken im Beobachtungsplan des Teleskopes dazu genutzt, andere Galaxien aus der Nähe zu betrachten und damit zusätzliche Bilder einzufangen.

Weltraum