Robots: Gröẞter Roboterkatalog der Welt

17.10.2018, 16:59 Uhr
 

Robots  soll der größte Roboterkatalog der Welt werden – mit interaktiven Funktionen.

IEEE Spectrum will den größten Roboterkatalog der Welt aufstellen. Welt

Auswahl aus größtem Roboterkatalog der Welt
[Screenshot von robots.ieee.org durch Robert Züblin]

Ein Team der Wissenschafts-Zeitschrift IEEE Spectrum hat das laufende Jahr dazu genutzt, die ersten Roboter in dem Katalog zu listen. Schon jetzt ist die Schwelle von fast 200 Exemplaren aus der ganzen Welt erreicht.

Neben dem Roboter-Katalog hat die Seite auch das Spiel “Face-Off” zu bieten, durch welches man die Wirkung von Robotern auf die eigene Wahrnehmung mit der Wahrnehmung der anderen Nutzer abgleichen kann.

Unter einem Roboter wurde anfangs eine menschen-ähnliche Maschine verstanden. Der Begriff taucht zum ersten mal im Jahr 1920 in dem Theaterstück R.U.R. (Rossum’s Universal Robots) von Karel Čapek auf. Das Wort „Robot“ kommt vom tschechischen „Robota“ = „Zwangsdienst“ oder „Frondienst“. Heute versteht man unter einem Roboter eine Maschine, die dazu in der Lage ist, automatisch – also ohne andauernden menschlichen Input – Aufgaben zu erfüllen.
 

Interaktive Funktionen

Die Macher des Roboterkatalogs wollen mit ihrer Seite auch Aufklärung über Roboter und die Robotik betreiben. Die Seite richtet sich daher auch an Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Zu allen Robotern gibt es detaillierte Angaben etwa zum Herstellungsjahr, den Abmessungen, den Funktionen und verbauten Teilen. Der Roboter-Katalog ist also zugleich ein Roboter-Lexikon.

Für den Fun-Faktor können bei vielen gelisteten Robotern interaktive Funktionen genutzt werden. Den Roboter iCub kann man zum Beispiel krabbeln lassen, indem man mit der geklickten Maus über sein Foto zieht.

Beim Robotnaut 2 kann man die Muskeln spielen lassen und den affenähnlichen Roboter Charlie kann man aufstehen lassen.

Bewertungs-Funktion

Für weitere Unterhaltung sorgt das Spiel “Face-Off”. Nutzern werden zwei verschiedene Roboter gegenübergestellt und dann zum Beispiel gefragt, mit welchem der beiden Roboter man eher spazieren gehen oder welchen der beiden Roboter man lieber küssen würde. Nach der bevorzugten Auswahl eines der beiden Roboter, wird dem Spieler angezeigt, wie sich die anderen Nutzer entschieden haben. So kann man feststellen, ob man mit seiner Roboter-Wahl mit dem Mainstream übereinstimmt.

Außerdem können sämtliche im Katalog befindlichen Roboter in drei Kategorien bewertet werden: die Beliebtheit mit einem 5-Sterne-System, die Sympathie mit einem Schieberegler und die Will-Haben-Frage mit der Antwortmöglichkeit Ja/ Nein.