Thomas Philipps (Sonderposten) ruft Eiswürfelbehälter Fresh&Cold zurück

Gäste trinken an der Theke in einer Bar.
An der Theke in einer Bar
[Fotograf: Erich Schutt, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de, Kolorierung: Robert Züblin]
Robert Züblin – 07.02.2020, 01:43 Uhr

Die Sonderpostenmarktkette Thomas Philipps hat einen Produktrückruf einer Charge des Artikels „Eiswürfelbehälter Fresh&Cold“ veröffentlicht.

Karzinogene und genotoxische Wirkung

Wie man auf der Website lebensmittelwarnung.de lesen kann, hätte eine sensorische Untersuchung ergeben, dass es bei einer Charge des Produktes „Eiswürfelbehälter Fresh&Cold“ zu einem Farbstoffübergang in das sogenannte Prüflebensmittel gekommen sei. Dieses Lebensmittel hätte sich dabei rötlich gefärbt.

Bei dem Farbstoff, der in das Prüflebensmittel übergegangen sei, hätte es sich um Rhodamin B (CAS Nr. 81-88-9) gehandelt.

“Dadurch stellt sich eine unvertretbare Veränderung der Zusammensetzung des Lebensmittels dar. Das Produkt entspricht nicht den rechtlichen Anforderungen. Rhodamin B ist für die Anwendung in Lebensmitteln nicht zugelassen und kann nach wissenschaftlichen Erkenntnissen eine karzinogene und genotoxische Wirkung aufweisen”, heißt es auf lebensmittelwarnung.de.

Behälter nicht mehr nutzen

Konkret würde es um die „Eiswürfelbehälter Fresh&Cold“ mit der Chargen-Nummer 2050905 gehen. Die EAN lautet 8711252980935 und die Artikelnummer 04004828. Der Verkaufspreis hätte 1,00 € betragen. Als Verkaufszeitraum gibt Thomas Philipps “ab August 2018” an.

Außerdem teilt Thomas Philipps in dem Produktrückruf mit, dass die betroffenen Behälter nicht mehr benutzt werden sollten. Damit solle ein mögliches Gesundheitsrisiko ausgeschlossen werden.

Der Sonderposten-Händler bittet Kunden, die einen „Eiswürfelbehälter Fresh&Cold“ der genannten Chargen-Nummer erworben haben, diesen in einem Thomas Philipps-Markt zurückzugeben. Der Kaufpreis würde den Kunden erstattet werden.

In dieser Woche wurde seitens eines Aldi Nord-Lieferanten bereits eine Charge der Sorte „Bio Kichererbsen mit Quinoa und Gemüse“ zurückgerufen. Hier war der Grund für den Rückruf, dass sich in dem Produkt eventuell Glassplitter befinden könnten. Auch dieses Produkt sollte nicht mehr verwendet werden. Betroffen war die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023.

Produktrückrufe