Rückruf von Hanföl in Bioqualität und andere Produktrückrufe

Einkäufer in einem Supermarkt.
Supermarkt
[Fotograf: Peter Heinz Junge, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de, Kolorierung: Robert Züblin]
Robert Züblin | 01.08.2020 | 16:10 Uhr

Die Ölmühle Garting hat einen Rückruf veröffentlicht, über den sie eine Charge Hanföl in Bioqualität zurückruft.

Die MEGA Fleisch GmbH hat ebenfalls einen Rückruf veröffentlicht, und zwar von mehreren Salamis und einer Schwäbischen Chorizo.

Die Firma Wewalka GmbH Nfg. KG ruft mehrere Chargen des Produktes “chef select & you Pizza Kombi, 600 g” zurück.

Aldi Süd ruft mehrere Chargen des Produktes “Cucina Pizzateig mit Tomatensauce” zurück.

Mars Food ruft mehrere Chargen “Uncle Ben’s Express Natur-Reis Basmati 220 g” zurück.

Die I. Schroeder KG. (GmbH & Co) hat den Rückruf einer Charge des Produktes Gurkenfässchen (Delikatess Gewürzgurken) der Marke Klostergarten veröffentlicht.

Die Rostocker Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH ruft mehrere Chargen der Artikel “Streichmettwurst fein 125 g” und “Teewurst 125 g” zurück.

– Anzeige –

SummerSale 2020 728x90

Ölmühle Garting ruft Hanföl zurück

Der Grund für den Rückruf durch die Ölmühle Garting in Bezug auf die Charge Bio-Hanföl sei eine bestehende Gesundheitsgefahr. Betroffen sei die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 06.05.2021.

“Der Rückruf findet statt, da das Öl einen erhöhten THC Wert von 0,04 % hat. Laut Ministerium sollte so eine Person mit ca. 80 kg nicht mehr als ca. 7 ml (ca. 1 Esslöffel) pro Tag zu sich nehmen. Bei zu hohem Verzehr kann die psychoaktiv wirkende Substanz zu einer verminderten Gedächtnisfunktion und einer Verringerung des Blutdrucks führen”, heißt es in dem Rückruf.

Wer das betroffene Produkt erworben habe, könne es zurückgeben – gegen Erstattung oder Ersatz.

Salami- und Chorizo-Rückruf

Zum Grund für den Rückruf durch die MEGA Fleisch GmbH in Bezug auf verschiedene Salamis und eine Schwäbische Chorizo heißt es in dem Produktrückruf:

“Wie das Unternehmen mitteilt, wurde von einem Gewürzlieferanten eine Gewürzmischung geliefert, die nicht korrekt gekennzeichnet war und diese wurde in den betreffenden Salami-Sorten verarbeitet. Dadurch konnten die Allergene Senf und Soja in den Produkten nicht vollständig kenntlich gemacht werden.

Menschen mit einer Senf- oder Soja-Allergie oder Unverträglichkeit sollten diesen Rückruf beachten und die Produkte nicht verzehren!”

Folgende Produkte sind von dem Rückruf betroffen:

  • Haussalami geschnitten (Artikel-Nr.: 0903826): alle Chargen mit allen MHDs
  • Haussalami (Artikel-Nr.: 0903710): alle Chargen mit allen MHDs
  • Kirschwassersalami (Artikel-Nr.: 0903711): alle Chargen mit allen MHDs
  • Schwäbische Chorizo (Artikel-Nr.: 0903724): alle Chargen mit allen MHDs

Verkauft worden seien die betroffenen Artikel in REWE-Filialen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Die betroffenen Artikel könnten am Verkaufsort gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

chef select & you Pizza Kombi, 600 g

Die Firma Wewalka GmbH Nfg. KG ruft das Produkt “chef select & you Pizza Kombi, 600 g” mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 22.07.2020 bis einschließlich 22.08.2020 zurück.

“Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in der Tomatensauce des betroffenen Produktes Metallfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren”, heißt es in dem Rückruf.

Das Produkt sei bei Lidl Deutschland verkauft worden; in allen Bundesländern, außer Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein.

Die Rückgabe des betroffenen Artikels sei in allen Lidl-Filialen möglich. Der Kaufpreis würde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet werden.

Cucina Pizzateig mit Tomatensauce

Aldi Süd ruft die Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 17.07.2020 bis zum 16.08.2020 des Produktes “Cucina Pizzateig mit Tomatensauce” zurück.

“Der Lieferant Wewalka GmbH NFG. KG hat uns informiert, dass in der beigepackten Tomatensauce kleine Metallteilchen enthalten sein können. Der oben genannte Artikel sollte daher nicht mehr verzehrt werden”, heißt es in dem Rückruf.

Die Kunden werden gebeten das betroffene Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises in eine Aldi-Süd-Filiale zurückzubringen. Das zurückgerufene Produkt sei von Aldi Süd nur in Teilen von Bayern vertrieben worden.

Uncle Ben’s Express Natur-Reis Basmati

Das Unternehmen Mars Food ruft bestimmte Chargen des Produktes “Uncle Ben’s Express Natur-Reis Basmati 220 g” zurück.

“Hintergrund ist ein mögliches Vorkommen von Glas im Produkt”, heißt es in dem Rückruf.

Von dem Rückruf sei das Produkt mit dem EAN-Code 5010034007499 und folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen:

  • 17.11.2020
  • 18.11.2020
  • 08.12.2020
  • 08.01.2021
  • 19.01.2021
  • 01.02.2021
  • 02.02.2021
  • 02.03.2021
  • 03.03.2021
  • 16.03.2021
  • 03.05.2021
  • 24.05.2021
  • 25.05.2021
  • 15.06.2021
  • 16.06.2021
  • 19.07.2021

Die Kunden würden gebeten, das betroffene Produkt nicht mehr zu verzehren und sich an den Kundenservice von Mars Food zu wenden.

Gurkenfässchen der Marke Klostergarten

Die Firma I. Schroeder KG. (GmbH & Co) hat den Rückruf einer Charge des Produktes Gurkenfässchen (Delikatess Gewürzgurken) der Marke Klostergarten mit einem Verpackungsvolumen von 720 ml veröffentlicht.

“Es ist nicht mit absoluter Sicherheit auszuschließen, dass im oben genannten Artikel vereinzelt Glasbruchstücke enthalten sind, sodass von einem Verzehr aus Gründen einer möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigung abgeraten wird”, heißt es in dem Rückruf.

Betroffen sei die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2022 und der Chargennummer 14607640819.

Mit dem betroffenen Produkt seien folgende Aldi Nord Gesellschaften beliefert worden: Beucha, Beverstedt, Hesel, Horst, Jarmen, Lingen, Münden, Nortorf, Salzgitter, Schloß Holte-Stukenbrok, Seevetal, Sievershausen, Werl, Werneuchen/ OT Seefeld, Weyhe und Wittstock.

Der betroffene Artikel könne auch ohne Vorlage des Kassenbons in einer Aldi Nord-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

Streichmettwurst und Teewurst

Die Rostocker Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH hat den Rückruf mehrerer Chargen der Artikel “Streichmettwurst fein 125 g” und “Teewurst 125 g” veröffentlicht. Betroffen seien die Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 03.08.2020 bis 11.08.2020.

Vertrieben worden seien die betroffenen Produkte in Filialen der Netto ApS & Co. KG sowie in Filialen von Norma, EDEKA, Rewe, Globus und Real, und zwar in Mecklenburg-Vorpommern, Teilen von Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg.

Wer das Produkt erworben habe, wird in dem Rückruf gebeten, die Ware nicht zu verzehren.

Produktrückrufe