Lycopin: Inhaltsstoff in Tomaten verbessert Spermienqualität

Der Garnisonsfriedhof in Berlin-Mitte
Tomaten in einem Gewächshaus
[Fotograf: Klein, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de]

 

Robert Züblin – 11.10.2019, 14:41 Uhr

Der Tomaten-Inhaltsstoff Lycopin verbessert die Qualität von menschlichem Sperma, wie Forscher herausgefunden haben.

Nahrungsergänzungsmittel Lactolycopene

Die Wissenschaftler haben bei Männern das Nahrungsergänzungsmittel Lactolycopene getestet. Sie fanden heraus, dass der Anteil der schnell schwimmenden Spermien bei Männern, die das Nahrungsergänzungsmittel einnahmen, um fast 40 Prozent anstieg. Auch die Größe und die Form der Spermien hatte sich verbessert.

Der für die Verbesserung der Spermienqualität entscheidende Inhaltsstoff des getesteten Nahrungsergänzungsmittels ist Lycopin (auch Lycopen oder Leukopin genannt). Der Stoff findet sich in Tomaten in hohen Konzentrationen. Werden die Tomaten gekocht, steigt die Verfügbarkeit noch einmal an. Lycopin ist das Pigment, durch das die Tomaten ihre rote Farbe erhalten.

Doch das Lycopin, das man über die Ernährung zu sich nehme, würde vom menschlichen Körper nicht gut aufgenommen. Daher sei in der Studie das Nahrungsergänzungsmittel Lactolycopene verwendet worden, heißt es auf der Website der University of Sheffield.

Zum Wirkmechanismus des Lycopin schreiben die Wissenschaftler in ihrer Studie, die in der Fachzeitschrift “European Journal of Nutrition” veröffentlicht wurde: “Es ist zwar bekannt, dass Spermien sehr anfällig für Schäden durch freie Radikale sind, aber wir können nicht davon ausgehen, dass die positiven Auswirkungen von Lycopin, die wir beobachtet haben, auf seine antioxidativen Eigenschaften zurückzuführen sind, da wir keine relevanten Messungen von oxidativem Stress in biologischen Flüssigkeiten wie Samenplasma durchgeführt haben. Eine antioxidative Wirkung durch Lycopin ist jedoch eine plausible Hypothese.”

Forscher von Spermienqualität überrascht

Die Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, dass eine Nahrungsergänzung mit Lactolycopene in einer Menge von 14 mg am Tag die Beweglichkeit und Form der Spermien von jungen gesunden Männern verbessere. Im Rahmen der Studie hatten die Versuchsteilnehmer das Lactolycopene zwölf Wochen lang eingenommen.

“Wir hatten nicht wirklich erwartet, dass es am Ende der Studie einen Unterschied im Sperma von Männern geben würde, die die Tablette nahmen, im Vergleich zu denen, die das Placebo nahmen. Als wir die Ergebnisse entschlüsselten, fiel ich fast vom Stuhl”, sagt Professor Allan A. Pacey, einer der Mitautoren der Studie.

Diese Ergebnisse könnten möglicherweise Männern mit Fruchtbarkeitsproblemen neue Perspektiven eröffnen. Auf der Website der University of Sheffield kann man lesen, dass bei 40 bis 50 Prozent der Unfruchtbarkeits-Fälle das Problem beim Mann liege.

“Dies war eine kleine Studie, und wir müssen die Arbeit in größeren Studien wiederholen, aber die Ergebnisse sind sehr ermutigend. Der nächste Schritt ist, die Untersuchung bei Männern mit Fruchtbarkeitsproblemen zu wiederholen und zu prüfen, ob Lactolycopene die Spermienqualität bei diesen Männern erhöhen kann und ob es Paaren hilft, ein Kind zu zeugen und invasive Fruchtbarkeitsbehandlungen zu vermeiden”, sagt Elizabeth A. Williams, eine der Studienautorinnen.

Gesundheit