Klimaneutrale EU bis 2050 – auch Deutschland ist jetzt dafür

Braunkohle-Kraftwerk mit Schornsteinen.
Braunkohle-Kraftwerk
[Fotograf: Engelbert Reineke, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de]

 

Robert Züblin – 16.06.2019, 21:36 Uhr

Nach Informationen, die der “Süddeutschen Zeitung” vorlägen, hätte sich nun auch Deutschland hinter das Ziel gestellt, in der Europäischen Union bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen.

CO2 reduzieren und kompensieren

Erst vor wenigen Tagen hatte die britische Regierung Pläne vorgestellt, wonach Großbritannien bis 2050 klimaneutral werden solle, also unter dem Strich keine Treibhausgase mehr ausstoßen dürfe.

Dazu müssten die Emissionen von Kohlendioxid (CO2) und anderen Treibhausgasen wie Methan entweder ganz vermieden oder kompensiert werden, etwa durch das Pflanzen von Bäumen. Auch die Abscheidung von CO2 direkt bei denjenigen Kraftwerken, die es produzieren, mit anschließender Einlagerung zum Beispiel unter dem Meer ist denkbar.

Des Weiteren wird von Wissenschaftlern unter anderem die Umwandlung von Methan in CO2 vorgeschlagen, um den Treibhauseffekt zu lindern, da die Wirkung von Methan viel stärker sei als die von CO2.

Realistischerweise wird es eine Kombination aus der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen und der Kompensation des Ausstoßes durch technische Maßnahmen sowie durch Aufforstungen und andere biologische Gegenmaßnahmen geben.

Viele wollen Klimaneutralität bis 2050

Im November 2018 hatte die EU-Kommission bereits 2050 als das Jahr vorgeschlagen, in dem die EU das Ziel der Klimaneutralität erreichen soll. Im Mai 2019 hatten dann acht EU-Staaten eine gemeinsame Stellungnahme abgegeben, in der diese sich auf das Erreichen von Klimaneutralität in der Europäischen Union “bis spätestens” 2050 festgelegt haben. Die acht vorpreschenden Mitgliedsstaaten sind Frankreich, Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Spanien und Schweden.

Nun soll auch Deutschland sich diesem Ziel angeschlossen haben, wie die “Süddeutsche Zeitung” berichtet. In einer Rückäußerung an den Europäischen Rat soll Deutschland 2050 als das Jahr eingetragen haben, bis zu dem die Klimaneutralität in der EU erreicht sein soll.

Außerdem würden der “Süddeutschen Zeitung” Unterlagen vorliegen, aus denen folge, dass auch Finnland, Griechenland, Italien, Lettland, Österreich und Slowenien auf Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 pochen würden. Einige Länder hätten den Zusatz “spätestens” hinzugefügt.

Klimawandel