Immunologe testet neu entwickelten Corona-Impfstoff an sich selbst

Labor einer Forschungsstelle für Komplexchemie.
Die Arbeit in einem Labor
[Foto: Wittig; Hans-Günter Quaschinsky, Quelle: Bundesarchiv/ Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de]
Robert Züblin | 29.03.2020 | 23:59 Uhr

In der Schweiz testet ein Immunologe einen neu entwickelten Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus an sich selbst, wie im Schweizer Fernsehen “SRF” zu sehen ist.

Keine Zeit bei Impfstoff zu verlieren

Der mutige Immunologe heißt Peter Burkhard. Anstatt die Tierversuche sowie die toxikologischen Tests abzuwarten, testet er den Impfstoff gegen SARS-CoV-2 einfach an sich selbst. Was ihn dazu bewogen hat, erklärt er im Schweizer Fernsehen “SRF” so:

“Was ist das Risiko, wenn ich mir den Impfstoff injiziere, und was ist das Risiko dagegen, wenn ich es nicht mache und dafür exponiert bin zu einem Virus, bei dem es in Italien eine Mortalitätsrate von fast zehn Prozent gibt.”

Das Schweizer Fernsehen “SRF” berichtet, dass Peter Burkhard, der früher Professor gewesen sei, den Impfstoff in seinem eigenen Labor in der Nähe von Basel entwickelt habe.

Ob sein Selbsttest Erfolg habe, würde man frühestens in vier Wochen erfahren. Und zwar dann, wenn sich durch den Impfstoff Antikörper im Körper von Burkhard gegen das neuartige Virus gebildet haben.

“Der Wettkampf, der Wettlauf ist nicht gegen diejenigen, die auch an einem Impfstoff arbeiten, sondern gegen das Virus, das sich explosionsartig ausbreitet”, erklärt der Forscher.

 
 

Mit Antikörpertests Immune suchen

Die Zeitung “Tages-Anzeiger” berichtet, dass Labore in der Schweiz hunderte Antikörper-Tests erhalten würden. Durch diese Tests solle herausgefunden werden, wer bereits Antikörper gegen das neuartige Coronavirus entwickelt habe.

Gegenüber der Zeitung “20 minuten” sagte der Immunologe Prof. Dr. Beda M. Stadler: “Wer diese beiden Antikörper [IgA und IgG] aufweist, ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit immun und kann wieder ganz normal am Leben teilhaben.”

Die Gefahr, die von der Suche nach Immunen ausgeht, ist die Schaffung einer Zweiklassengesellschaft, in der die Immunen ihr altes Leben weiterleben dürfen, während den Nicht-Immunen Beschränkungen auferlegt werden.

COVID-19