GANPaint Studio: Fotos dank KI mit semantischen Einheiten bearbeiten

Künstlich intelligente Bildbearbeitung mit GANPaint.
Bildbearbeitung mit GANPaint
[Screenshot von GANPaint (MIT CSAIL, IBM Research, MIT-IBM Watson AI Lab) durch Robert Züblin]

 

Robert Züblin – 01.07.2019, 23:59 Uhr

Jetzt wurde eine Demo-Version des auf Künstlicher Intelligenz beruhenden Bildbearbeitungs-Programmes GANPaint Studio online gestellt, mit dem unter anderem ganze Bäume auf einem Foto hinzugefügt oder gelöscht werden können.

Semantische Einheiten verändern

In der Demo-Version von GANPaint Studio kann man das Programm entweder an Hand von vorgegebenen Fotos testen oder ein eigenes Foto hochladen. Mit dem Tool werden ganze semantische Einheiten hinzugefügt oder entfernt.

Entscheidet sich der Nutzer für die Entfernung eines bestimmten Bereiches, klickt er auf das Radiergummi-Symbol und anschließend auf die Art des zu entfernenden Objektes. Zur Auswahl stehen Baum, Gras, Tür, Kuppel, Himmel, Wolke oder Mauerstein. Anschließend wählt man einen diesen Objekten entsprechenden Bereich im Foto aus.

Für das Hinzufügen eines der aufgezählten Objekte muss man auf den Pinsel klicken und dann den gewünschten Bereich im Foto auswählen.

GANPaint Studio in niedriger Auflösung

Das Kernstück von GANPaint Studio stellt ein neuronales Netzwerk (GAN) dar, das in der Lage ist, eigene Bilder zu erzeugen, die zu einer bestimmten Kategorie gehören, etwa Küchenbilder. Auf der Projekthomepage schreiben die Forscher, dass die Demo im Moment in niedriger Auflösung funktioniere und nicht perfekt sei. Allerdings könne man einen Eindruck gewinnen, dass so etwas möglich sei.

GANPaint Studio ist ein gemeinsames Projekt der Forschungs-Einrichtungen MIT CSAIL, IBM Research und MIT-IBM Watson AI Lab.

Künstliche Intelligenz