Außerirdische organische Materie in uralten Ablagerungen in Afrika gefunden

Eisenmeteorit auf dem Mars.
Meteorit auf dem Mars
[Foto: NASA]

 

Robert Züblin – 26.05.2019, 23:59 Uhr

In 3,33 Milliarden Jahre alten vulkanischen Ablagerungen in Südafrika wurde außerirdische organische Materie gefunden – sie soll von Meteoriten stammen.

Ähnliche Werte wie bei Meteoriten

Der Grund, warum Forscher davon ausgehen, dass die von ihnen in den geschichteten vulkanischen Sedimenten gefundene organische Materie aus dem Weltraum stammt: Mit Hilfe der Elektronenspinresonanz-Spektroskopie seien in den entdeckten Ablagerungen ähnliche Werte gemessen worden wie bei kohlenstoffhaltigen Meteoriten.

“Das außerirdische organische Material sei mit Ferrit-Spinell-Nanopartikeln verbunden, die mit Nickel und Chrom angereichert sind und den Einfluss von Mikrometeoriten während des frühen Archaikum nahelegen”, schreiben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift “Geochimica et Cosmochimica Acta“.

Beweis für Ursprung des Lebens im All?

Da die untersuchten Ablagerungen 3,33 Milliarden Jahre alt seien, könnte hiermit ein Indiz für die Richtigkeit der Theorie gefunden worden sein, dass das Leben auf der Erde seinen Ursprung im Weltraum hat.

Demnach könnte die organische Materie, ohne die sich kein Leben hätte ausbilden können, erst über Meteoriten auf die Erde gelangt sein.

Weltraum